STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Pflichtangaben
  • Neuro STADA 100 mg/ 100 mg Filmtabletten

    Zur Anwendung bei Erwachsen
    Zur Behandlung von neurologischen Systemerkrankungen durch nachgewiesenen Mangel der Vitamine B1 und B6.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

    Zulassungsinhaber: STADApharm GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Vertrieb: STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel

    Stand: Juli 2017

Vitamin B-Mangel

Alle B-Vitamine sind wasserlöslich, werden also bei Überdosierung mit dem Urin ausgeschieden. Die Funktionen der B-Vitamine im Körper hängen so eng zusammen, dass selten ein Mangel nur eines Vitamins dieser Gruppe auftritt. Aus diesem Grund bietet sich sowohl bei Mangelzuständen als auch bei erhöhtem Bedarf (z.B. Stress, Wachstumsphase) ein Kombinationspräparat an.

Vitamin B1 trägt zur Energiegewinnung aus der Nahrung bei und ist erforderlich für die Funktionsfähigkeit des Nervensystems. Der tägliche Bedarf hängt von der Zusammensetzung der Nahrung ab. Kohlenhydrate und Alkohol erhöhen ihn, während fettreiche Kost den Bedarf senkt. Im Durchschnitt beträgt der Tagesbedarf 1-2mg. In der Schwangerschaft und Stillzeit wird mehr Vitamin B1 benötigt. Vitamin B1 ist enthalten in Hefe, Getreide, Gemüse, Kartoffeln, Innereien.

Vitamin B2 ist notwendig für den Abbau von Fett und Eiweiß. Der tägliche Bedarf beträgt 1-2mg, in der Schwangerschaft etwas mehr. Ein Teil dieses Bedarfes wird von den Darmbakterien gebildet. Vitamin B2 ist enthalten in Hefe, Getreide, Hülsenfrüchten, Milch, Käse und Innereien.

Vitamin B6 ist im Körper wichtig für den Eiweißstoffwechsel. Der tägliche Bedarf beträgt normalerweise ca. 1-2mg, ist aber bei eiweißreicher Ernährung, in der Schwangerschaft und bei Einnahme der Antibabypille höher. Dieser erhöhte Bedarf wird in der Regel durch eine ausgewogene Ernährung gedeckt. Vitamin B6 ist enthalten in Hefe, Getreide, Bananen, Gemüse, Innereien, Milch, Eier.

Zu den B-Vitaminen gehören auch Vitamin B12, Folsäure, Nikotinamid und Dexpanthenol.

Vitamin B1-Mangel kann u. a. führen zu

Vitamin B2-Mangel kann u. a. führen zu

  • rissigen Lippen und Mundwinkel, trockener, entzündeter Haut, brennenden und juckenden Augen, Lichtscheu.

Vitamin B6-Mangel kann führen zu

  • Appetitlosigkeit, Übelkeit, Brechreiz, entzündeter Mundschleimhaut, trockener Haut.

Vitamin B1- B2- B6-Mangel tritt auf

  • bei strengen einseitigen Diäten.
  • bei wenn Sie all die Lebensmittel nicht essen, die das entsprechende B-Vitamin enthalten.
  • tritt ernährungsbedingt selten auf, da diese B-Vitamine in zahlreichen Lebensmitteln vorkommen.

Vitamin B-Präparate

  • Meist als Kombinationspräparat der B-Vitamine (z. B. Neuro STADA® Filmtabletten).
  • Einsatz von Dexpanthenol als Creme, Salbe, Lotion, Lösung, Lutschtablette bei Entzündungen oder Trockenheit von Haut und Schleimhaut.

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen