STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Vitamin A-Mangel

Vitamin A (Retinol) gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Bei Überdosierung kann Vitamin A nicht einfach mit dem Urin ausgeschieden werden. Vitamin A wird in der Darmwand aus den Carotinen gebildet. Carotine sind Provitamine, die mit der Nahrung zugeführt werden und die der Körper in das eigentliche Vitamin A umwandelt. Der tägliche Bedarf an Beta-Carotin beträgt beispielsweise 2-4(-6) mg pro Tag. Ein erwachsener Mann benötigt pro Tag 1 mg Retinol, eine Frau ca. 0,8 mg (1 mg Retinol entspricht 3,3 internationalen Einheiten I.E.). Kinder benötigen etwas weniger, Schwangere und Stillende etwas mehr Vitamin A.

Vitamin A ist enthalten in

  • Kohl, Spinat, Karotten (sollten gegart sein, da Vitamin A aus rohem Gemüse nur sehr schlecht aufgenommen werden kann)
  • Fischtran
  • Leber
  • Butter, Eiern, Milch

Vitamin A ist wichtig für

  • Wachstum bei Kindern
  • Sehfunktion, Sehen im Dunkeln
  • Wachstum und Aufbau von Haut und Schleimhaut

Vitamin A-Mangel führt u. a. zu

Überdosierung führt zu

  • Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit
  • Kopfschmerzen, Müdigkeit
  • Hautkrankheiten und Haarausfall
  • Sehstörungen ("Doppeltsehen")
  • Achtung in der Schwangerschaft: Überdosierung (über 10.000 I.E. am Tag) kann zu Missbildungen führen

Vitamin A-Mangel tritt auf

  • Bei einseitigen Diäten
  • Wenn Sie weder Milchprodukte noch die anderen oben genannten Lebensmittel zu sich nehmen

Vitamin A-Präparate

  • Es sind verschiedene Präparate erhältlich, z.B. Kapseln oder Gelee bzw. Suspensionen.
  • Bei nachgewiesenem Vitamin A-Mangel sind Dosierungen von 25.000-50.000 I.E. sinnvoll.
  • Zur Minderung des Krebsrisikos werden 25mg Carotin (= Provitamin A) pro Tag regelmäßig eingenommen.
  • Zur Vorbeugung von Nachtblindheit und Sehstörungen (Hell-Dunkel-Sehen) stehen Vitamin-A-haltige Augentropfen oder innerlich einzunehmende Vitamin-A-Präparate zur Verfügung.
  • Achtung! Schwangere sollten ohne Anraten des Arztes keine Vitamin A- Präparate einnehmen, da eine höhere Dosis (über 10.000 I.E. pro Tag) zu Missbildungen führen kann.

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen