STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Tinnitus (Ohrgeräusche)

Ohrgeräusche (Tinnitus) sind Geräusche, die nur die betreffende Person selbst hört. Die Töne können summen, klingen, rauschen, pfeifen oder zischen. Oft sind sie nur vorübergehend, sie können jedoch auch ständig vorhanden sein. Meist sind sie mit einer Hörverschlechterung verbunden. Ohrgeräusche sind sehr störend und werden oft in ruhiger Umgebung (z.B. nachts) als besonders stark empfunden.

Mögliche Ursachen

Oft bleibt die Ursache ungeklärt. Das gilt auch für den Hörsturz, einen plötzlich auftretenden, meist einseitigen Hörverlust, der oft mit Schwindel und Ohrgeräuschen einhergeht. In Frage kommen folgende Auslöser:

  • Verkalkung der Ohrgefäße (Otosklerose)
  • Als Begleiterscheinung bei Ohrenerkrankungen (z.B. Mittelohrentzündung oder Gehörgangentzündung)
  • Durch Medikamente oder Chemikalien ausgelöst (z.B. Antibiotika, bestimmte Entwässerungsmittel, Schwermetalle, Alkohol)
  • Bei Bluthochdruck oder sehr niedrigem Blutdruck
  • Als Begleiterscheinung bei Allgemeinerkrankungen (z.B. Herz- Kreislauferkrankungen, Blutarmut, Schilddrüsenunterfunktion)
  • LärmschädigungFremdkörper im Ohr

Was Sie tun können

  • Manchmal können die Geräusche nicht beseitigt werden und Sie müssen akzeptieren damit zu leben. Die Geräusche durch leise Hintergrundmusik zu übertönen kann (z.B. beim Einschlafen) hilfreich sein
  • Bei Hörstörungen hilft ein Hörgerät, das meist auch den Ohrton unterdrückt

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Wenn die Ohrgeräusche nicht nach kurzer Zeit nachlassen
  • Wenn zusätzlich Schwindel und Hörverlust (Verdacht auf einen Hörsturz) auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen
  • Wenn zusätzlich Schmerzen oder Fieber auftreten

Was Ihr Arzt tun kann

  • Feststellen der Ursache für die Ohrgeräusche und soweit möglich deren Behandlung, z.B. mit durchblutungsfördernden Medikamenten

Vorbeugung

  • Nicht zu laute Musik hören. Dies gilt besonders auch für Kopfhörermusik
  • Bei lauten Arbeiten Geräuschschutzwatte in die Ohren stecken oder einen Lärmschutz aufsetzen

Adressen & Links

Deutsche Tinnitus-Liga e.V. (DTL)
Am Lohsiepen 18
42369 Wuppertal
Postanschrift:
Postfach 21 03 51
42353 Wuppertal
Tel.: 0202 24652-0
Fax: 0202 24652-20
e-Mail: dtl(at)tinnitus-liga.de
www.tinnitus-liga.de

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen