STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

"Economy-Class" Thrombose

Unter einer Thrombose (medizinisch: Phlebothrombose) versteht man die krankhafte Bildung von einem oder mehreren Blutgerinnseln in der Vene. Eine Thrombose entsteht meist in den tiefen Unterschenkelvenen und kann sich bis zur Oberschenkel- oder sogar Beckenvenenthrombose ausweiten.

Da Bewegungsmangel und langes Sitzen mit angewinkelten Beinen ein besonders hoher Risikofaktor für die Entstehung einer Thrombose sind und die Häufigkeit dieser Komplikation in den letzten Jahren stark zugenommen hat, spricht man im Flugverkehr von der so genannten „Economy-Class"-Thrombose. Bei einem vorgeschädigten Venensystem (Varikosis, chronisch-venöse Insuffizienz) stellen mehrstündige Flugreisen (über 6-8 Stunden) unter sehr beengten Sitzbedingungen ein besonders hohes Risiko dar. Das Risiko wird bei Flugreisen zusätzlich durch Flüssigkeitsmangel und Alkoholgenuss gesteigert. Häufig wird für diese Form der Thrombose auch der Begriff „Reise-Thrombose" oder „Thrombose des ersten Ferientages" gebraucht.

Weiterhin gibt es Faktoren, die im Flugzeug die Entstehung einer Thrombose begünstigen:

  • erhöhte Gerinnungsbereitschaft des Blutes
  • Niedriger LuftdruckNiedrige Luftfeuchtigkeit
  • Venenstauung
  • Gefäßwanderschlaffung

Fast immer ist die Ursache einer Thrombose ein Zusammenspiel gleichzeitig wirkender Umstände.

Kommt es zu einer Thrombose, so bemerkt etwa die Hälfte der Betroffenen zunächst keinerlei Beschwerden. Bei anderen dagegen zeigen sich ein plötzlich auftretender Schmerz in der Wade oder ein lang anhaltender Wadenkrampf sowie eine Beinschwellung. Bei allen Patienten kommt es jedoch innerhalb weniger Tage zu einer zunehmenden Schwellung des betroffenen Unterschenkels bzw. Beines. Typischerweise verfärbt sich der betroffene Beinbereich blau und die Haut zeigt eine glänzende Oberfläche. Nicht selten kommt es auch an Fuß und Bein zu erhöhten Temperaturen und einem beschleunigten Herzschlag von über 100 Schlägen pro Minute.

Zusammengefasst: Die drei Leitsymptome einer Thrombose sind:

  • Schmerz
  • Schwellung
  • Bläuliche Verfärbung

Häufigste Ursachen

  • Ein vorgeschädigtes Venensystem
  • Stundenlanges Sitzen mit angewinkelten Beinen
  • Flüssigkeitsmangel

Weitere Risikofaktoren sind:

  • Langstreckenflüge
  • Nachtflüge
  • Alter: über 40 Jahre
  • Bewegungsmangel
  • Sauerstoffmangel
  • Herzleiden
  • Alkoholgenuss
  • Beruhigungsmittel
  • Östrogenpräparate, z.B. Pille

Je mehr Faktoren zusammenkommen, desto höher ist das Risiko. Aber auch bei jungen, gesunden Reisenden bleibt ein Restrisiko bestehen.

Was Sie tun können

  • Falls Sie während eines Fluges die beschriebenen Symptome wahrnehmen sollten, benachrichtigen Sie das Flugpersonal
  • Bei Verdacht auf eine Venenthrombose sollten Sie möglichst flach liegen
  • Keinesfalls laufen, da der Thrombus sich lösen und in den Blutkreislauf gelangen könnte
  • Beachten Sie unsere nachfolgenden Tipps zur Vorbeugung.

Wann Sie zum Arzt müssen

Eine Venenthrombose muss immer ärztlich behandelt werden, häufig ist eine Krankenhauseinweisung erforderlich. Den Verdacht auf eine Venenthrombose lenken folgende Symptome:

  • Vorangegangene längere Flugreise
  • Plötzlich auftretende Schmerzen in der Wade
  • Anhaltende Wadenkrämpfe
  • Einseitige Schwellung des Beines, insbesondere von Knöchel und Unterschenkel
  • Blaufärbung eines Beinbereichs mit glänzender Haut
  • Erhöhte Hauttemperatur
  • Beschleunigter Herzschlag

Was Ihr Arzt tun kann

Körperliche Untersuchung und Diagnosestellung
Akuttherapie:

  • Einleitung einer thrombuslösenden Therapie
  • Kompressionsverband
  • Evtl. Krankenhauseinweisung

Vorbeugende ärztliche Maßnahmen:

  • Evtl. Verordnung von Kompressionsstrümpfen oder -hose
  • Verordnung von Venentherapeutika
  • Vorbeugende Verabreichung einer Heparin-Spritze

Vorbeugung

  • Bei vorgeschädigten Venen und geplanter Flugreise sollten Sie Ihren Arzt konsultieren
  • Reichlich Wasser und Säfte trinken; Alkohol meiden
  • Keine Beruhigungs- oder Schlafmittel einnehmen
  • Stehen Sie öfters auf und gehen Sie durch die Flugzeuggänge
  • Tragen Sie bequeme Kleidung, vermeiden Sie vor allem enge Strümpfe
  • Tragen Sie bequeme Schuhe, am besten Sandalen oder ziehen Sie Ihre Schuhe während des Fluges aus
  • Kleine Venengymnastik I: Stemmen Sie die Fersen auf den Boden, dann den Vorfuß und die Zehen maximal vom Boden abheben; mehrfach durchführen.
  • Kleine Venengymnastik II: Füße vom Boden abheben und kreisende Bewegungen aus dem Sprunggelenk heraus durchführen.

 

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen