STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Nasenbluten

Wenn die feinen Gefäße in der stark durchbluteten Nasenschleimhaut verletzt werden, kommt es zu Nasenbluten. In der Regel ist dies harmlos und der Blutverlust ist minimal. Oft kommt es ohne Grund zu Nasenbluten. Dieses passiert häufig in der Schwangerschaft, wenn die Nasenschleimhaut stärker durchblutet wird oder bei Patienten mit Bluthochdruck oder Gerinnungsstörungen.

Häufigste Ursachen

Was Sie tun können

  • Den Kopf nach vorne beugen(!) und die Nasenflügel für 5-10 Minuten zusammendrücken. Zusätzlich helfen kalte Tücher auf Stirn und Nacken
  • Bei Schnupfen und Heuschnupfen Nase auch innen mit entzündungshemmenden, pflegenden Nasensalben oder -ölen behandeln
  • Blutung mit einer Kompresse abdecken, bzw. leicht tamponieren

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Wenn die Blutungen nach 20 Minuten nicht aufhören oder beidseitig sind, Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder Klinik aufsuchen
  • Wenn Sie häufig ohne Grund Nasenbluten bekommen
  • Wenn nach einem Unfall helle Flüssigkeit aus der Nase "läuft" (Gehirnflüssigkeit), sofort zum Notarzt!

Was Ihr Arzt tun kann

  • Stoppen der Blutung durch eine Tamponade mit blutgerinnungsfördernder Gaze
  • Verödung der blutenden Gefäße (mit Silbernitratlösung)
  • Behandlung der Grundkrankheiten

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen