STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Appetit auf Gesundheit! Alles über gesunde Ernährung

Pflichtangaben
  • Biotin STADA® 5 mg Tabletten

    Wirkstoff: Biotin. Zur Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. (Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.). Behandlung eines Biotin-Mangels beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangel. Enthält Lactose.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Zulassungsinhaber: STADAPHARM GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Vertrieb: STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel

    Stand: März 2019

Nagel (brüchiger)

Brüchige, splitternde, weiche oder dünne Nägel kommen besonders bei Frauen sehr häufig vor. Aus verschiedenen Gründen ist die Keratinbildung des Nagels gestört und die Kittsubstanz, die die Hornzellen zusammenhält, wird nur unzureichend gebildet.

Häufigste Ursachen

  • Biotin-Mangel (Vitamin-H-Mangel)
  • Calciummangel
  • Kieselsäuremangel
  • Mangel an bestimmten Aminosäuren
  • Hormonelle Veränderungen
  • Grundkrankheiten, z.B. Schilddrüsenerkrankungen
  • Nach längerer Krankheit bzw. bei schlechtem Allgemeinbefinden

Was Sie tun können

  • Aggressive Wasch-, Putz-, und Reinigungsmittel vermeiden oder mit Gummihandschuhen arbeiten
  • Die Nägel gut pflegen. Regelmäßig mit Nagelcreme und -balsam oder Olivenöl einreiben. Durch härtende Schutzlacke die Nägel vor mechanischer Belastung schützen
  • Ausgewogene Ernährung
  • Calcium- (z. B. Calcium STADA®) oder Kieselerdepräparate (z. B. Biotin STADA® 5 mg Tabletten) kurmäßig einnehmen, um den Nagel "von innen" zu härten, Calciummangel vorzubeugen oder zu beheben
  • Gelatinepräparate kurmäßig einnehmen, um genügend Aminosäuren für den Keratin- und Hornkittaufbau zur Verfügung zu stellen

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Bei Grundkrankheiten und schlechtem Allgemeinzustand sollten Sie Ihren Arzt auf Ihr Nagelproblem ansprechen
  • Wenn Sie glauben, dass Ihre Nagelveränderungen hormonell bedingt sind

Was Ihr Arzt tun kann

  • Grunderkrankungen sowie hormonelle Ursachen ausschließen. Evtl. eine Hormontherapie einleiten
  • Mit Ihnen besprechen, welche Mangelerscheinung bei Ihnen am ehesten vorliegen könnte und Ihnen eine entsprechende Therapie empfehlen

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen