STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Rheuma und Arthrose

Rheuma und Arthrose

Erfahren Sie mehr über die Erkrankung, Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Zum Thema Rheuma

Entzündung

(lat.-med. = Inflammation)

Eine Abwehrreaktion von biologischem Gewebe auf einen äußeren oder innerlich verursachten Reiz. Der Schädigungsreiz soll hierdurch entfernt bzw. beschädigte Gewebe repariert werden.

Entzündungen sind Abwehrreaktionen des Organismus auf innere oder äußere Reize (z.B. Fremdkörper, Mikroorganismen oder krankhafte Stoffwechselprodukte). Dabei kann es zu Rötung und Überwärmung, Schwellung und Schmerzen sowie Funktionsstörungen kommen. Durch die Entzündungsreaktion wird das Immunsystem aktiviert (Abwehrsteigerung).

Häufige Ursachen für Entzündungsreaktionen

Was Sie tun können

... hängt von der Entzündungsursache ab:

  • Bei Schmerzen und Schwellungen an Gelenken, Sehnen und Muskeln (z.B. Rheuma, Sportverletzungen) entzündungshemmende Salben, z.B. mit Ibuprofen, Bromelain (Enzym aus der Ananas) oder Heparin.
  • Bei Verletzungen oder bei schlecht heilenden Wunden Salben mit entzündungshemmenden Zusätzen, z.B. Zinkoxid (z. B. Multilind® Heilsalbe), Arnika oder Ringelblume einreiben. Iod Salben wirken desinfizierend.
  • Bei Schnupfen mit entzündungshemmenden Kamillenextrakten inhalieren.
  • Bei einigen Entzündungen können Enzympräparate als Tabletten oder Granulat zur Linderung der Entzündungssymptome (insbesondere Schwellung) und schnelleren Heilung eingesetzt werden.

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Starke Entzündungsreaktionen müssen immer ärztlich behandelt werden.

Was Ihr Arzt tun kann

  • Jede Krankheit mit Entzündung braucht ihre eigene Behandlung.

Vorbeugung

Pflichtangaben
  • Pflichtangaben für Publikum

    Multilind® Heilsalbe mit Nystatin 100 000 I.E. / 200 mg pro 1g Paste zur Anwendung auf der Haut
    Wirkstoffe: Nystatin und Zinkoxid. Anwendung bei Entzündungen der Haut und Schleimhaut, durch mechanische Reizung bedingtes Wundsein („Wolf"), rote, juckende und brennende Herde in den Körperfalten, im Gesäß- und Brustbereich und zwischen den Oberschenkeln, z.B. Windeldermatitis.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Stand: Oktober 2013

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen