STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Sonnenschutz – Sonnenbräune ohne Reue

Sonnenschutz – Sonnenbräune ohne Reue

Sonnenstich und Hitzschlag

Kind springt am StrandSonnenstich beginnt meistens mit Kopfschmerzen, Fieber, Schwindel oder Übelkeit evtl. Kollaps. Ein Sonnenstich entsteht durch direkte und starke Sonneneinstrahlung auf den ungeschützten Kopf. Kinder sind besonders gefährdet. Ihre Haare schützen noch kaum, ihre Schädeldecke ist dünn. Halten sich Kleinkinder zu lange in der Sonne auf, können sie hohes Fieber bekommen. Dabei werden sie auffallend blass.

Ein Hitzschlag kann auch ohne Sonneneinwirkung entstehen und tritt dann ein, wenn der Körper die Schweißbildung einstellt und ein Wärmestau entsteht. Beschwerden sind Kopfschmerzen, Übelkeit, schneller Herzschlag, trockene, heiße, rote Haut, Fieber. Der Betroffene kann bewusstlos werden, unbehandelt kann der Hitzschlag sogar zum Tode führen.

Häufigste Ursachen

  • Zu lange Sonnenbestrahlung
  • Zu warme Kleidung
  • Hoher Flüssigkeitsverlust, z.B. durch zu geringe Flüssigkeitsaufnahme bei starkem Schwitzen oder bei Durchfall
  • Körperliche Anstrengung in heißer Umgebung
  • Ungewohnt hohe Luftfeuchtigkeit und geringe Luftumwälzung
  • Medikamente (z.B. Antihistaminika) können das Risiko für einen Wärmestau mit Hitzschlag erhöhen

Was Sie tun können

  • An einem kühlen Ort (Schatten) mit erhöhtem Oberkörper hinlegen
  • In kaltem Wasser getränkte Tücher auflegen und Luft fächeln

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Sofort, wenn die Symptome eines Hitzschlags auftreten

Was Ihr Arzt tun kann

  • Abgrenzung von einer weniger schwerwiegenden Hitzeerschöpfung
  • Bei einem Hitzschlag wird der Kreislauf durch verschiedene Maßnahmen wieder stabilisiert

Vorbeugung

  • In der Sonne eine Kopfbedeckung tragen. Dies gilt besonders für Kinder
  • Zu lange Sonnenbäder vermeiden
  • Beim Schwitzen immer für ausreichend Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich sorgen (sehr viel trinken)
  • Zu warme Kleidung vermeiden
  • Ungewohnte körperliche Anstrengung in der Hitze vermeiden
  • Keine anstrengenden Sportarten in der Mittagshitze ausüben

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen