STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Schmerzen

Schmerzen sind Warnsignale des Körpers, die anzeigen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Sie sind die Folge einer Reizung schmerzempfindlicher Nerven. Diese befinden sich an allen Stellen des Körpers. Schmerzsensoren sind unterschiedlich empfindlich und reagieren auf verschiedene Reize (z.B. Hitze, Dehnung, Druck). So reagieren z.B. bestimmte Hautstellen auf Hitze empfindlicher als andere Stellen. Auch von Mensch zu Mensch schwankt das Schmerzempfinden stark und kann durch die Psyche beeinflusst werden. Schmerz kann als stechend, pochend, dumpf, brennend usw. empfunden werden. Die Art des Schmerzes und der Ort, an dem er auftritt, geben oft Aufschluss über die Schmerzursache. Manchmal wird der Schmerz jedoch auf andere Körperstellen projeziert. So kann z.B. bei Zahnschmerzen das Gefühl von Kopfschmerzen entstehen.

Häufige Schmerzen

Was Sie tun können

In erster Linie sollte die Ursache gefunden und behoben werden.

Kurzfristig kann ein leichtes Schmerzmittel z.B. mit Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Ibuprofen (z.B. ASS STADA® 500 mg Tabletten, Neuranidal® N Schmerztabletten, Paracetamol STADA® oder ibudolor®) die Beschwerden lindern. Viele Schmerzmittel wirken zusätzlich entzündungshemmend und fiebersenkend. Es gibt auch Schmerzmittel mit krampflösenden Zusätzen oder mit B-Vitaminen bei Nervenschmerzen. Bei langfristiger Einnahme haben alle Schmerzmittel Nebenwirkungen. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker. Schwangere sollten auf die Selbstmedikation mit Schmerzmitteln verzichten. Säuglingen und Kleinkindern kann im Ausnahmefall ein Paracetamol-Zäpfchen (in niedriger Dosierung) verabreicht werden.

Wann Sie zum Arzt müssen

  • Wenn die Schmerzen nicht nachlassen
  • Bei starken Schmerzen
  • Wenn Sie die Ursache der Schmerzen nicht kennen
  • Wenn noch andere Beschwerden hinzukommen

Was Ihr Arzt tun kann

  • Die Ursache der Schmerzen herausfinden
  • Feststellen, ob ein Schmerzmittel nötig ist und welches Schmerzmittel geeignet ist. Bei starken Schmerzen kann der Arzt Ihnen ein stark wirksames, rezeptpflichtiges Schmerzmittel verordnen

Vorbeugung

  • Die Vorbeugung richtet sich nach der Art des Schmerzes

Adressen & Links

Deutsche Schmerzliga e.V.
Adenauerallee 18
61440 Oberursel
Montag bis Freitag 9.00Uhr bis 12.00Uhr
Tel.: 0700-375-375-375
Fax: 0700-375-375-38
e-Mail: info(at)schmerzliga.de
www.schmerzliga.de

Aktive Schmerzhilfe e.V.
Postfach 100 116
47701 Krefeld
Tel.: 02151 76-17-97
Fax: 02151 65-51-45
e-Mail: Aktive.Schmerzhilfe(at)web.de

Pflichtangaben
  • Paracetamol STADA® 500 mg TablettenWirkstoff: Paracetamol. Symptomat. Behandl. leichter bis mäßig starker Schmerzen wie Kopf-, Zahn-, Regelschmerzen u./od. Fieber. Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Bitte Dosierungsanleitung beachten. Die Maximaldosis pro Tag darf keinesfalls überschritten werden. Enthält Natrium.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADAPHARM GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Stand: Mai 2019

  • Neuranidal® N Schmerztabletten 250 mg/200 mg/50 mg Tabletten

    Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen. Hinweis: Schmerzmittel sollen längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes angewendet werden.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Stand: August 2014

  • ASS STADA® 500 mg Tabletten
    Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Leichte bis mäßig starke Schmerzen und Fieber. Hinweis: ASS STADA® soll jedoch bei Kindern und Jugendlichen mit fieberhaften Erkrankungen wegen des möglichen Auftretens eines Reye-Syndroms nur auf ärztliche Anweisung und nur dann angewendet werden, wenn andere Maßnahmen nicht wirken

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADApharm GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Stand: September 2009

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen

Grippostad®C Hartkapseln

Grippostad®C Hartkapseln

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Gut einschlafen, gut durchschlafen, erholt aufwachen. Schauen Sie doch mal bei hoggar.de vorbei!

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörungen können sehr belastend sein. Informieren
Sie sich und finden Sie mögliche Therapien. Mehr erfahren

entdecken