STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Augenverletzungen

Auch wenn manche Augenverletzungen auf den ersten Blick harmlos erscheinen, ist es meist besser, gleich einen Augenarzt aufzusuchen. Über kleine Verletzungen des Auges können leicht Keime eindringen, die zu schweren Infektionen oder Entzündungen führen. Außerdem kann es zu Verletzungen im Inneren des Auges gekommen sein, die man von außen nicht unbedingt sieht. Nicht selten kann eine scheinbar harmlose Verletzung, wenn sie nicht richtig behandelt wird, zu einer Sehverschlechterung oder im schlimmsten Fall zur Erblindung führen. Manchmal treten Spätfolgen einer Verletzung erst nach Monaten oder Jahren auf.

Häufige Ursachen

  • Fremdkörper im Auge (z.B. Rost, Sand, Fliege etc.). Das Auge hilft sich selbst, indem es vermehrt Tränenflüssigkeit bildet, die den Fremdkörper evtl. schon von alleine wegschwemmt.
  • Dumpfe Schläge auf das Auge (z.B. mit einem Ball). Wenn man Glück hat, kommt man mit einem blauen Auge davon. Ob innere Augenverletzungen vorliegen, kann nur der Arzt entscheiden.
  • Verätzungen mit Flüssigkeiten (z.B. Chemikalien, Waschmittel).
  • Verletzung der Hornhaut (z.B. mit einem Bleistift, durch Glassplitter).

Was Sie tun können

  • Oberflächliche Fremdkörper können vorsichtig mit einem sauberen Taschentuch entfernt werden. Dabei in Richtung zur Nase hin wischen. Man kann auch versuchen, den Fremdkörper mit Wasser auszuspülen.
  • Bei Verätzungen das Auge sofort mit sehr viel klarem Wasser ausspülen. Notfalls auch mit Flüssigkeiten wie Limonade oder Tee, nicht aber mit Milch. Bei krampfartigem Schluss der Augenlider, diese zum Spülen mit den Fingern auseinanderziehen.
  • Bei schweren Verletzungen beide Augen mit einem sterilen Tuch abdecken und sofort eine Klinik aufsuchen.

Wann Sie zum Arzt müssen

Bei Fremdkörpern:

  • wenn diese in der Bindehaut oder Hornhaut stecken, denn schon der kleinste Hornhautkratzer kann zu einem Geschwür führen.
  • wenn auch nach Entfernen des Fremdkörpers heftige Schmerzen, Rötung, Tränen und Lichtscheu auftreten.
  • Wenn sich der Fremdkörper oder Teile davon nicht entfernen lassen.

     

Bei Verätzungen mit Säuren, Laugen oder Chemikalien:

  • Bei Verätzungen mit Lebensmitteln (z.B. Essig, Zitrone) oder Reinigungsmitteln, wenn auch nach gründlichem Spülen noch länger Beschwerden wie Schmerzen, Rötung, Tränen und Lichtscheu bestehen.

Bei Schlägen auf das Auge (z.B. Ball, Schneeball) wegen der Gefahr unsichtbarer Verletzungen.

     

Was Ihr Arzt tun kann

  • Der Arzt kann das Auge gründlich untersuchen und je nach Verletzungsursache und -zustand das Auge behandeln, z.B. vorhandene Fremdkörper entfernen.
  • Zur Vorbeugung gegen Infektionen durch das Eindringen von Keimen in die Wunde helfen Augensalben oder Augentropfen mit Antibiotika.
  • In manchen Fällen ist es nötig, einen Verband anzulegen, um das Auge ruhigzustellen.

Vorbeugung

  • Bei gefährlichen Handwerksarbeiten oder Arbeiten mit aggressiven Chemikalien unbedingt eine Schutzbrille tragen.
  • Bei Ballsportarten eine Brille mit Kunststoffgläsern tragen, die sicher sitzt.

Weiterlesen:

Gesundheitsthemen

Gesundheitsthemen

Bleiben Sie gesund. Informieren Sie sich über unsere Gesundheitsthemen mit interaktiven Inhalten, Checklisten und Videos.

Zu den Gesundheitsthemen

Produktübersicht

Produktübersicht

Hier finden Sie die umfangreiche Produktpalette von STADA.

Zur Produktübersicht

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen

Grippostad®C Hartkapseln

Grippostad®C Hartkapseln

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Gut einschlafen, gut durchschlafen, erholt aufwachen. Schauen Sie doch mal bei hoggar.de vorbei!

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörungen können sehr belastend sein. Informieren
Sie sich und finden Sie mögliche Therapien. Mehr erfahren

entdecken