Jod-Wundsalbe STADA 100mg/g Salbe

Gute Gründe für Jod-Wundsalbe STADA 100mg/g Salbe

  • Schmerzfreie Anwendung 

  • Langanhaltende Wirkung 

Darreichungsformen

Salbe

Wirkstoffe

Povidon-Jod

Produkt Indikation

Haut

Dosierung

Tragen Sie Jod-Wundsalbe STADA® ein- bis mehrmals täglich auf die geschädigte Stelle gleichmäßig auf. Falls erforderlich, kann anschließend ein Verband angelegt werden.

Preis*

10,97 €*

Packungsgrößen

100 g Salbe

* Apothekenverkaufspreis gemäß Lauer Taxe

Bei kleinen Wunden und Verletzungen setzt der Körper seinen eigenen Reparaturmechanismus in Gang. Bei der Wundheilung unterscheidet man 3 Stadien: 
 
1. Blutgerinnung: Die Wunde ist meist schnell verschlossen, so dass durch den Schorf Blutverluste und das Eindringen von Bakterien vermieden werden. 
2. Granulation: Unter dem Schorf setzt der Heilungsprozess ein. Es bildet sich ein so genanntes Granulationsgewebe. In diesem Stadium kann die Wunde spannen und möglicherweise auch jucken. 
3. Gewebeneubildung: Nach Phase 2 setzt die Neubildung des ursprünglichen Gewebes ein

Pflichtangaben für Endverbraucher

Jod-Wundsalbe STADA® 100 mg/g Salbe

Wirkstoff: Povidon-Iod. Zur wiederholten zeitlich begrenzten Anwendung: als Antiseptikum bei geschädigter Haut, z.B. bei Dekubitus (Druckgeschwür), Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür), oberflächlichen Wunden und Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Stadastraße 2–18, 61118 Bad Vilbel

Stand: November 2020