STADA

Medizinisches Lexikon

Medizinisches Lexikon

In unserem medizinischen Lexikon STADApedia möchten wir Ihnen helfen, schnelle und zuverlässige Antworten auf Ihre gesundheitlichen Fragen zu finden.

Zahnungsbeschwerden

Im Alter von ca. 6 bis 8 Monaten zeigen sich beim Säugling die ersten Milchzähne. Zuerst wachsen die unteren und oberen Schneidezähne. Bis zum Alter von ca. 3 Jahren sind alle Milchzähne durchgebrochen. Während des Zahnens können folgende Beschwerden auftreten:

  • Schwellung und Rötung des Zahnfleisches
  • Verstärkter Speichelfluss
  • Leichtes Fieber
  • Reizbarkeit, Unausgeglichenheit


Was Sie tun können

  • Ein Beißring oder Eisbeißer kann die Beschwerden lindern. Auch die Massage des geschwollenen Zahnfleisches mit dem Finger wird als lindernd empfunden
  • Lösungen oder Gele mit oberflächlichen Betäubungssubstanzen (z.B. Polidocanol, Lidocain) lindern die Schmerzen. Außerdem enthalten diese oft entzündungshemmende und desinfizierende Zusätze (z.B. Kamille und Hexetidin)
  • In Ausnahmefällen kann ein schmerzstillendes Zäpfchen in niedriger Dosierung gegeben werden
  • Veilchenwurzelstücke zum Kauen oder Lutschen sollten nicht gegeben werden, da diese oft bakteriell verunreinigt sind


Wann Sie zum Arzt müssen

  • Wenn die Beschwerden stark sind und nicht sicher ist, ob sie vom Zahn kommen.

 

 

Gesundheitsbegriffe von A-Z durchsuchen