STADA

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

STADA gründet Joint Venture in Brasilien

Die STADA Arzneimittel AG hat ein Joint Venture für den Vertrieb von Generika in Brasilien gegründet. Die AVA STADA PHARMA LATIN AMERICA LTDA mit Sitz in Manaus, die bereits die offizielle lokale Zulassung als pharmazeutischer Hersteller (PNIFF) erhalten hat, wird in Kürze, nach Erhalt der ersten Produktzulassungen, mit der Vermarktung von Generika-Produkten in Brasilien beginnen. STADA hält 51% der Anteile, Partner im Joint Venture mit 49% der Anteile ist die im Privatbesitz befindliche brasilianische AVA Industrial S/A. "Brasilien ist ein noch junger Generika-Markt mit hohen Wachstumsraten. Zusammen mit dem lokalen Partner wollen wir am Marktwachstum der kommenden Jahre partizipieren", kommentiert Vorstandsvorsitzender Hartmut Retzlaff den Schritt nach Südamerika.

Der brasilianische Pharmamarkt wird für 2002 auf einen Umsatz von rund 6 Mrd. US-$ geschätzt und ist damit der größte Pharmamarkt in Südamerika. Erst im Jahr 2000 wurden in Brasilien die ersten Generika eingeführt, die seitdem sehr dynamisch Marktanteile gewinnen. Für 2005 gehen optimistische Prognosen von einem Umsatzvolumen des brasilianischen Generika-Marktes von klar über 1 Mrd. US-$ aus. Eine nationale Besonderheit dieses Marktes ist dabei, dass der internationale Patentschutz in Brasilien erst seit 1996 anerkannt ist. Damit sind dort bereits Wirkstoffe für Generika zugänglich, deren Patente in Nordamerika oder Europa noch für mehrere Jahre Gültigkeit haben.

Mit dem Einstieg in den brasilianischen Generika-Markt und dem Joint Venture AVA STADA folgt STADA konsequent der Strategie, in attraktiven Schlüsselmärkten bereits frühzeitig, d.h. in der Entstehungsphase eines nationalen Generika-Marktsegments, eine lokale Vertriebspräsenz aufzubauen.

Zusätzlich zum Vertrieb von Generika plant AVA STADA auch eine Produktionsstätte in Manaus, der Hauptstadt des Bundesstaats Amazonien. Diese auf den lokalen brasilianischen Bedarf ausgerichtete Produktionsstätte wird das AVA STADA-Produktportfolio marktnah herstellen. Die dafür vom Joint Venture geplante Investitionssumme beträgt zur Zeit 10 Mio. Euro. AVA STADA hat bereits verbindliche Zusagen der brasilianischen Behörden über eine weitgehende Steuerbefreiung für das Gesamtprojekt erhalten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

STADA Arzneimittel AG
Unternehmenskommunikation
61118 Bad Vilbel
Tel.: +49(0) 6101 603-113
Fax: +49(0) 6101 603-506
e-Mail: communications(at)stada.de

Grippostad®C Hartkapseln

Grippostad®C Hartkapseln

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Gut einschlafen, gut durchschlafen, erholt aufwachen. Schauen Sie doch mal bei hoggar.de vorbei!

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörungen können sehr belastend sein. Informieren
Sie sich und finden Sie mögliche Therapien. Mehr erfahren

entdecken