STADA

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

STADA setzt auf Kontinuität: Peter Goldschmidt folgt Claudio Albrecht zum 1. September 2018 als Vorstandsvorsitzender

  • Erfahrener Generika-Experte Peter Goldschmidt wird Wachstumskurs fortsetzen
  • Albrecht treibt Erneuerung bei STADA weiter voran und wechselt dann wie angekündigt in eine nicht-geschäftsführende Position

Bad Vilbel, 1. Februar 2018 – Peter Goldschmidt (53) wird ab dem 1. September 2018 bei der STADA Arzneimittel AG tätig sein und wird Nachfolger von Claudio Albrecht als Vorstandsvorsitzender. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung. Der erfahrene Generikamanager und OTC-Experte wird den Erneuerungs- und Wachstumskurs bei STADA fortsetzen, den Claudio Albrecht bis zur Übergabe der Verantwortung weiter vorantreiben wird. Wie zuvor angekündigt wird Albrecht anschließend in eine nicht-geschäftsführende Position innerhalb des Konzerns wechseln.

Goldschmidt kommt von Novartis, wo er in den letzten 28 Jahren in verschiedenen Führungspositionen in Europa, Asien und den USA tätig war. In seiner jetzigen Position baute er als President Sandoz USA und Head North America in den vergangenen fünf Jahren das über 3 Milliarden USD schwere Generika- und Biosimilargeschäft stark aus. Basis des Erfolges und der Marktanteilsgewinne waren zahlreiche Neueinführungen, die Einlizensierung eines breiten und differenzierten Produktportfolios sowie exzellente Kundenbeziehungen. Zuvor leitete Peter Goldschmidt als Sandoz Global Executive Member den Geschäftsbereich Zentral- und Osteuropa, wo er Sandoz zum Marktführer im Generikamarkt machte und kräftiges Wachstum im OTC-Geschäft erreichte. Im Verlauf seiner Karriere war er zudem in leitenden Positionen bei Novartis Pharma in Asien und Europa tätig. Goldschmidt kommt ursprünglich aus Deutschland und schloß ein Studium an der Universität Münster ab.

„Claudio Albrecht macht bei STADA beachtliche Fortschritte und wird die notwendigen Reformen als Vorstandsvorsitzender bis in die zweite Jahreshälfte hinein weiter vorantreiben. Es war immer klar, dass er dem Unternehmen anschließend in einer nicht-geschäftsführenden Funktion verbunden bleiben wird. Wir freuen uns mit Peter Goldschmidt einen hervorragenden Nachfolger gewonnen zu haben“, erklärte der STADA-Aufsichtsratsvorsitzende Günter von Au. „Das Unternehmen ist bereits in einer guten Position, um den erfolgreichen Kurs der Erneuerung fortzusetzen. Gleichzeitig wahren wir die für die weitere Entwicklung des Unternehmens so wichtige Kontinuität.“

„Peter Goldschmidt ist wirklich eine hervorragende Wahl. Ich kenne ihn schon viele Jahre und schätze ihn sehr. Ich freue mich vor allem für unsere 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen eine klare, nachhaltige Perspektive für die Führung des Unternehmens gegeben wird“, sagte Claudio Albrecht. „Wir legen das Fundament für das weitere Wachstum des Unternehmens: Es ist uns gelungen, seit September letzten Jahres viel zu bewegen. Bis zur Amtsübergabe werde ich weiter mit Volldampf am Erneuerungskurs von STADA weiterarbeiten und freue mich, dem Unternehmen auch langfristig in einer nicht-geschäftsführenden Position verbunden zu bleiben.“

Peter Goldschmidt freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich kenne STADA selbstverständlich seit vielen Jahren als wichtigen Player in der Branche und sehe sehr viel Potenzial im Unternehmen. Man hat auch von außen wahrgenommen, dass in letzter Zeit ein Ruck durch das Unternehmen ging und viele neue Initiativen gestartet wurden. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von STADA. Gemeinsam werden wir die Wachstumschancen im Markt konsequent nutzen.”              

 

Über die STADA Arzneimittel AG

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel. STADA setzt konsequent auf eine Mehrsäulenstrategie aus Generika und Markenprodukten (OTC) bei zunehmend internationaler Marktausrichtung. Weltweit ist STADA mit rund 50 Vertriebsgesellschaften in mehr als 30 Ländern vertreten. Markenprodukte wie Grippostad und Ladival zählen in Deutschland zu den meistverkauften ihrer Produktkategorie. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte STADA einen bereinigten Konzernumsatz von 2.167,2 Millionen Euro, ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 398 Millionen Euro und einen bereinigten Konzerngewinn von 177,3 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte STADA weltweit rund 10.900 Mitarbeiter.

Weitere Informationen für Journalisten:

STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2–18 / 61118 Bad Vilbel /

Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: press(at)stada.de

Grippostad®C Hartkapseln

Grippostad®C Hartkapseln

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Neu! Hoggar Night® TV-Spot

Gut einschlafen, gut durchschlafen, erholt aufwachen. Schauen Sie doch mal bei hoggar.de vorbei!

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörungen können sehr belastend sein. Informieren
Sie sich und finden Sie mögliche Therapien. Mehr erfahren

entdecken